Euro-Nerz – Erhaltungszucht und Wiederansiedlung im Saarland

Nerz

In der globalen Roten Liste wird der Nerz (Mustela lutreola) als stark gefährdet eingestuft. In Mitteleuropa wurde er bereits zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts ausgerottet. 1925 wurde der letzte mitteleuropäische Nerz im Allertal gesichtet. Doch der Verlust der Art ist bisher kaum ins öffentliche Bewusstsein vorgedrungen.

Aufgrund seiner einzelgängerischen Lebensweise ist die Erhaltungszucht des Nerzes keine einfache Angelegenheit. EuroNerz e.V. – Verein zur Erhaltung des Europäischen Nerzes betreibt eine Zuchstation, in der die schwierige Verpaarung der Tiere vorgenommen wird. Danach werden die trächtigen Muttertiere zur Aufzucht ihrer Jungen in kooperierenden Tierparks eingestellt. Somit gelingt nicht nur ein wertvoller Beitrag zur Vermehrung des Nerzes, sondern auch eine Sensibilisierung der Tierparkbesucher für den Schutz des Nerzes.

Die DTG unterstützt EuroNerz e.V. seit 2006 mit einem jährlichen Beitrag. Die kooperierenden Tierparks sind zumeist Mitglieder des Vereins.

2017-12-04T15:16:40+00:00